MONATSVERS

Oktober 2022

... und sangen das Lied des Mose, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes:

„Groß und wunderbar sind deine Werke, Herr, allmächtiger Gott! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, du König der Völker.“

Offenbarung 15,3

Liebe Geschwister!


als ich die vorliegende Bibelstelle überdachte, nahm ich mir die Zeit, die Kapitel davor und danach zu lesen. Ich wollte wissen, wer dieses Lied in der Endzeit, nach den sieben Gerichtsposaunen und vor den sieben Zornesschalen Gottes, zur Ehre Gottes singen wird.


Die Antwort erhalten wir in Vers 2: Es sind all die Heiligen, die den Sieg über das Tier, sein Bild und die Zahl seines Namens (666) davongetragen haben. Die sich nicht beugten vor dem Herrscher des wieder erstandenen Römischen Reiches (Antichrist, 1. Tier) und dem falschen Propheten (2. Tier), der alle verführt mit großen Zeichen und Wundern, damit sie das 1. Tier anbeten. Sie singen dieses Lobpreislied des Mose (vgl. 2. Mose 15) und des Lammes. Wie damals die Israeliten die wunderbare Rettung vor dem ihnen nachjagenden Pharao durch Gottes Gericht über ihn und sein Heer erlebten, so werden auch die verfolgten und teilweise getöteten Gläubigen in dieser schrecklichen Endzeit Gottes Gerechtigkeit sehen. In dieser Zeit wird der heilige Gott sein gerechtes Gericht über die gesamte gottlose Menschheit hereinbrechen lassen. Die Bibel sagt: Es ist schrecklich, dem lebendigen Gott in die Hände zu fallen (Hebr. 10,31). Daher lasst uns unsere Mitmenschen mit der frohen Botschaft zu erreichen versuchen, damit sie dieses Gericht nicht erleben müssen!


Euer Peter Brändlein