MONATSVERS

August / September 2022

Dann werden jubeln die Bäume des Waldes vor dem HERRN; denn er kommt, die Erde zu richten!

1. Chronik 16,33

Liebe Geschwister und Freunde der Gemeinde!

Dieser emotionale Monatsspruch stammt aus einem Danklied Davids, als er zum ersten Mal dem Asaf und seinen Brüdern beauftragte den HERRN zu preisen. Dort heißt es auch: "... und das Feld sei fröhlich und alles, was darauf ist." (Vers 32). Viele dieser Verse finden wir auch heute noch in unseren Liederbüchern in Form von Lobpreisliedern. Die ganze Schöpfung wird jubeln, wenn der HERR Jesus wieder kommt am Tag der Auferstehung. Der Himmel, das Meer, die Erde, die Nationen, die Felder mit all ihren Früchten und Pflanzen. Dieser Dankpsalm zeigt uns einen Blick in die Zukunft, wie es bei der Ankunft des HERRN einmal sein wird.

Die Schöpfung Gottes ist voller Geheimnisse, sie spiegelt seine Allmacht und Größe wieder. „Jubeln sollen alle Bäume des Waldes vor dem HERRN, wenn er kommt, um die Erde zu richten.“ Wie ist das zu verstehen? Können Bäume jubeln? Tatsächlich gibt es mittlerweile wissenschaftliche Erkenntnisse das Bäume miteinander kommunizieren. Bäume besitzen keine Sprache oder Lautäußerungen wie wir Menschen oder Tiere. Die Kommunikation erfolgt mittels eines Pilzgeflechtes und einem Netzwerk aus Wurzeln, die sich flächendeckend über und unter dem Waldboden erstrecken. Dazu senden die Bäume elektronische Signale über die Wurzeln in das vernetzte Erdreich. Forscher sprechen von der teils flächendeckenden Vernetzung im "World Wide Web".

Es ist erstaunlich und faszinierend zugleich was unser Vater im Himmel alles vermag. Wir staunen, wie fantastisch alles aufeinander abgestimmt ist. Diese alten Texte wollen uns sagen, dass die ganze Schöpfung, Menschen, Tiere, Pflanzen also das ganze Universum, den Schöpfer loben. In 1.Mose 27 lesen wir: „Und Gott schuf den Menschen als sein Bild, als Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.“ Gott hat uns besonders ausgestattet, wir können mit Worten und Liedern unsere Freude zum Ausdruck bringen, dürfen und sollten ihn stets für alles loben! Wir dürfen jubeln, weil ER, Jesus uns gerettet und frei von der Sünde gemacht hat. Wir dürfen jubeln, wenn wir einmal in die Heilige Stadt das neue Jerusalem einziehen. Ich möchte euch heute Mut machen öfter mal zu jubeln, zu Hause, unterwegs, im Lobpreis Gottesdienst, im Hauskreis, oder für die ganz mutigen auf der Straße oder auf der Arbeit............

“Wir als seine Kinder haben jedenfalls allen Grund zum Jubeln!“

 

Es grüßt euch herzlich verbunden

Euer Jürgen Mayerl